Superfoods

Der regelmäßige Genuss von Superfoods sorgt für eine vollwertige Ernährung, die bunter, vielfältiger und lebendiger wird.

Superfoods

Superfoods steigern das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit, können den Blutdruck senken und sich positiv auf viele Erkrankungen auswirken. Wer sich gesundheitsbewusst ernähren will, sollte Superfoods darum unbedingt auf seine Einkaufsliste setzen.

Heimisches Superfood im Überblick

Von grünem Blattgemüse und Beeren über Kohle und Schalenfrüchte bis hin zu Knollen und Wurzeln: Die Auswahl an Superfood Lebensmitteln ist groß und vielfältig. Die besonders gesundheitsfördernden Lebensmittel wachsen direkt vor unserer Haustür, landen innerhalb von wenigen Stunden von den Äckern der Erzeugergemeinschaft im Supermarkt – und haben deshalb einen besonders hohen Nährstoffgehalt. Vor allem aber bleiben die wertvollen sekundären Pflanzenstoffe erhalten.

Zu den heimischen Superfoods gehören Kohlarten wie Brokkoli, Blumenkohl, Grünkohl, Rot- und Weißkohl aber auch grünes Blattgemüse wie Salate, Spinat und Kräuter. In Form eines grünen Smoothies roh verzehrt und als Superfood Mix mit Beeren sind sie nicht nur gesund, sondern auch lecker. Die Glucosinolate, die in allen Kohlsorten enthalten sind, entgiften und verhindern die Vermehrung von Bakterien. Carotinoide, der Farbstoff in grünem Gemüse, wirken antioxidativ und vermindern das Krebsrisiko.

Brokkoli gilt sogar als das gesündeste Gemüse der Welt: Das grüne Kreuzblütlergewächs wirkt antibakteriell, erhöht den UV-Schutz der Haut, kann gegen Asthma helfen und das Wachstum von Krebszellen verlangsamen. Grünkohl ist ein wichtiger Eiweißlieferant und guter Sattmacher – also ein idealer Diätbegleiter. Auch Rote Beete ist ein extrem nährstoffreiches Superfood. Es enthält viel Eisen, Folsäure, Aminosäuren, Magnesium und die Vitamine A und C.

Sie kann das Hautbild verbessern, den Darm reinigen und ist gut für Herz und Gefäße. Rote Beete – die Blätter sind übrigens ebenfalls essbar – schmeckt roh verzehrt in Form eines Smoothies mit einem Apfel und einem Stückchen Ingwer besonders gut. Ingwer senkt den Blutdruck, darüber hinaus hilft er gegen Übelkeit und schützt vor Infekten.

Rettiche und Radieschen wurden schon vor Jahrhunderten als wirksame Medizin gegen Gicht, Rheuma, Husten und Heiserkeit eingesetzt. Rettiche enthalten Senföle (sogenannte „heilsame Öle“), die sich positiv auf Leber, Galle und Verdauung auswirken und den Stoffwechsel ankurbeln. Besonders in der Rohvariante sind Rettiche vielfach kombinierbar.

Vor allem auch Sellerie zählt zu den Superfoods. Im Herbst und Winter eignet sich Knollensellerie zum Verfeinern von Suppen und Eintöpfen und ist Hauptbestandteil von Suppengemüse. In den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen hat der Staudensellerie. Der Hype um grüne Getränke ist ungebrochen; beliebt ist vor allem Selleriesaft aus Staudensellerie. Zu Recht, denn Staudensellerie enthält Vitamin K und C, einige B-Vitamine, Beta-Karotin, Calcium, Eisen und Magnesium.

Vitaminbooster Beeren

Für eine gesunde Ernährung gehören Brombeeren, Heidelbeeren und Himbeeren vom Pfalzmarkt auf den täglichen Speiseplan. Sie versüßen nicht nur jeden grünen Smoothie, sondern enthalten auch weniger Kalorien als anderes Obst. Verantwortlich dafür sind Anthocyane, eine Untergruppe der Flavonoide. Sie färben Beeren rot oder violett und schützen menschliche Zellen vor schädlichen Umwelteinflüssen. Plus: Die in Heidelbeeren enthaltenen Polyphenole können sogar den Bauchumfang reduzieren.

Kräuter geben nicht nur Gerichten die richtige Würze

Bärlauch steckt voller Vitalstoffe, stärkt das Immunsystem und den Darm und kann den Blutdruck senken. Erntezeit im Pfalzmarkt ist von März bis Mai, in Form von Pesto oder Bärlauchbutter kann das aromatische Gewächs aber bis in den Sommer hinein genossen werden.

Gute Nerven und schöne Haut

Auch der Kürbis ist ein Superfood: Das Fruchtgemüse aus dem Gemüsegarten der Pfalz sorgt für gute Nerven und schöne Haut, enthält aber nur 25 Kalorien pro 100 Gramm. Vor allem Kürbiskerne haben es in sich. Sie liefern jede Menge Zink und Magnesium. Die hervorragenden klimatischen Bedingungen in der Pfalz machen es möglich, dass hier besonders viele Kürbissorten angebaut werden können. Unser Angebot ist vielfältig, bunt und reichlich. Sehen Sie selbst!

Der Genuss von Superfoods, die viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, können einen großen Beitrag zur Gesundheit leisten. Könnte man nicht gleich zu Fruchtpulver und Gemüsekapseln greifen? Besser nicht. Die Zusammensetzung in Kapseln entspricht oft nicht der natürlichen Ausgewogenheit. Die sekundären Pflanzenstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln haben oft nicht die gleiche Qualität wie frisches Gemüse und Obst.

Und noch einen Vorteil haben Beeren, Salate und Feldfrüchte gegenüber Kapseln: Sie schmecken, sind um ein Vielfaches günstiger und machen satt. Clean Eating und eine ausgewogene Ernährung mithilfe von gesunden und nachhaltigen Lebensmitteln ist super einfach. Mit knackfrischen Superfoods aus dem Gemüsegarten der Pfalz.

Weitere Superfoods aus dem Gemüsegarten Pfalz

Lust bekommen auf Superfoods? Dann gibt es hier leckere Zubereitungstipps