Winterspeck schnell loswerden mit Obst und Gemüse

Mit Gemüse und Obst aus dem Pfalzmarkt ist es ganz leicht, ein paar Extrapfunde loszuwerden und sich wieder richtig wohl zu fühlen. Starten Sie mit gesunden Sattmachern fit ins Jahr.

Vitamine regen den Stoffwechsel an und fördern die Fettverbrennung

Den Winterspeck schnell loswerden und ein paar Kilo abnehmen: Das ist gerade zu Jahresbeginn für viele Menschen ein großer Wunsch. Wäre da nur nicht der gefürchtete Heißhunger, der oft schon Stunden vor der nächsten Mahlzeit die zuerst so festen Pläne durchkreuzt. Dabei lässt sich eine Diät ganz einfach ohne Stress bewältigen, zum Beispiel mit Sattmachern aus dem Gemüsegarten der Pfalz. In Obst und Gemüse enthaltende Vitamine regen außerdem den Stoffwechsel an und fördern die Fettverbrennung. Vor allem B-Vitaminen wird im Kampf gegen die Kilos eine hohe Wirksamkeit nachgesagt. Daneben leisten das enthaltene Eisen sowie weitere Mineralstoffe in Obst und Gemüse ebenfalls ihren Dienst zum Erhalt eines gesunden Stoffwechsels und für die Immunabwehr in der kalten Jahreszeit.

Spitzenreiter in Sachen Ballaststoffe

Karotten, Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl und Wirsing zählen zu den Spitzenreitern in Sachen Ballaststoffe. Dabei sättigen rohe Karotten noch besser als gekochte. Sie eignen sich als Rohkost-Knabberei oder im Salat genauso wie geschmort oder gekocht; die Süße kommt im gegarten Zustand besonders zur Geltung. Rosenkohl enthält Bitterstoffe, die den Cholesterinspiegel senken, das Sättigungsgefühl regulieren und Fett im Magen-Darm-Trakt aufspalten. Auch Wirsing sollte im Winter regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Als Rohkost- Salat oder auch warme Beilage ist das Gemüse gespickt mit Vitamin A, D, E sowie B-Vitaminen. Wirsing ein gesunder Sattmacher mit Kalium, Folsäure sowie Senfölen, die als Antioxidantien gelten Antioxidantien sind und den Körper vor Viren und Bakterien schützen.

In der Wurzel liegt die Kraft

Neben Kohl darf auch Wurzelgemüse im Winter nicht fehlen. Die Petersilienwurzel macht nicht nur als Bestandteil von Suppengemüse eine gute Figur, sondern auch als Beilage zu jedem anderen Gericht. Petersilienwurzel sind echte Vitamin-C-Bomben und mit ihrer Menge an Ballaststoffen machen sie ordentlich satt.

Winter-Salatklassiker

Als Winter-Salatklassiker bietet sich Feldsalat für die kalte Jahreszeit an. Keine andere Salatsorte enthält so viel Vitamin C wie der Feldsalat. Gesund, kalorienarm und mit seinem nussigen Geschmack eine sehr leckere Beilage. Feldsalat ist außerdem reich an Phosphor, Calcium und Folsäure.

In Kombination mit Feldsalat machen Petersilienwurzeln übrigens auch eine unheimlich gute Figur. Wer den Winter-Salat mal etwas ausgefallener mag, hier geht´s zum Rezept zu mariniertem Feldsalat mit Petersilienwurzel-Vinaigrette.

Allrounder Sellerie

Auch ein weiterer typischer Suppengemüse Vertreter, der Knollensellerie, eignet sich perfekt als Beilage zu Gerichten. Als gesunde vegetarische Alternative kann Knollensellerie beispielsweise in Scheiben geschnitten und paniert werden – ein „vegetarisches Schnitzel“ sozusagen. Knollensellerie hat enthält zudem reichlich Vitamin A, B, C und E. Auch der Gehalt an Ballaststoffen macht Knollensellerie zu einem gesunden Genuss. Dieses Gemüse hat aber darüber hinaus noch so viel mehr zu bieten und hilft Blutfett- und Blutzuckerspiegel in der Balance zu halten. Generell werden Sellerie außerdem antioxidative Eigenschaften nachgesagt, welche vor schädigenden freien Radikalen schützen.

An Apple a day

Obst enthält zwar viele Kalorien in Form von Fruchtzucker, verboten ist es während einer Diät jedoch nicht. Ein Apfel als Vorspeise vor der Hauptmahlzeit senkt die Kalorienaufnahme um stolze 15 Prozent – inklusive Apfel wohlgemerkt. Der Grund: Bis er aufgegessen ist, tritt bereits das erste Sättigungsgefühl ein. Platz im Magen verbraucht der Apfel auch, so dass die Portion der Hauptmahlzeit kleiner ausfällt.

Die optimale Beilage

Als kohlehydratreiche Beilage zu Gemüse sind Kartoffeln die beste Wahl: Sie enthalten mit 70 Kalorien pro 100 Gramm nur etwa halb so viele Kalorien wie Nudeln. Zudem wird die leicht verdauliche Stärke bereits im Mund gespalten und sendet ein Signal an das Gehirn, dass Energie kommt. Die erste Sättigung setzt darum sehr schnell ein.

Als Alternative zur Kartoffel bietet sich auch Topinambur an. Die leicht nussig schmeckende Knolle enthält sogar nur 31 Kalorien pro 100 Gramm. Reich an Ballaststoffen macht diese aber ebenfalls schnell satt. Topinambur enthält außerdem viel Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Natrium, Vitamin A, C und D und B-Vitamine – ein absoluter Vitamincocktail also! Gedämpft beispielsweise als Bestandteil einer Gemüse-Bowl bleiben reichlich Vitamine und gesundheitsfördernde Stoffe erhalten. Das ursprünglich aus Nord- und Mittelamerika stammende Gemüse gibt es auch aus regionalem Anbau, einer unserer Exoten also im Gemüsegarten Pfalz.

Mit Gemüse und Obst aus dem Pfalzmarkt ist es ganz leicht, ein paar Extrapfunde loszuwerden und sich wieder richtig wohl zu fühlen. Mindestens 400 Gramm Gemüse und 250 Gramm Obst sollten auf dem täglichen Speiseplan stehen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Während einer Diät darf es ruhig mehr sein – schließlich darf man sich an Gemüse satt essen, ohne sich über Kalorien Gedanken machen zu müssen. Wer Gemüse zur Basis seiner Ernährung macht, hat den entscheidenden Schritt zu einer leichteren, gesunden Lebensweise schon gemacht.

Aus gutem Grund hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Jahr 2021 zum Internationalen Jahr für Obst und Gemüse ausgerufen. Das Themenjahr soll das Bewusstsein für die wichtige Rolle schärfen, die Gemüse und Obst für die menschliche Ernährung, die Ernährungssicherheit und Gesundheit sowie das Erreichen der UN-Nachhaltigkeitsziele haben. In diesem Sinne: Gesundheit und Guten Appetit.

© BMEL, BZfE

Für mehr Durchblick bei gesunden Obst- und Gemüse Fitmachern im Frühjahr – Unsere Saisonkalender für die Monate Januar, Februar und März zeigen was wann reif ist.

Regionales und saisonales Obst und Gemüse das ganze Jahr? Hier geht´s zum Jahreskalender.

Weitere interessante Themen in der Übersicht