Wirsing auch als Bio

Wirsing, auch Welschkraut oder Savoyer Kohl genannt, hat krause Blätter, die je nach Sorte dunkelgrün bis gelb sind. Die Blätter formen einen lockeren Kopf. Das typische, aber milde Kohlaroma wird beim Wirsing durch eine aromatisch-nussige Note ergänzt.

Wirsing
Wirsing

Wirsing – Erntefrisch vom Pfalzmarkt

J Jan
F Feb
M Mrz
A Apr
M Mai
J Jun
J Jul
A Aug
S Sep
O Okt
N Nov
D Dez

Anbau & Ernte

Der Wirsing zählt als Kohlart zu den Starkzehrern. Für den Anbau wird dementsprechend ein humus- und nährstoffreicher sowie lehmiger Boden gewählt. Eine gleichmäßige Bodenfeuchte ergänzt die optimalen Anbaubedingungen.

Verwendung

Wirsing lässt sich fein geschnitten für Salate verwenden. Das Gemüse ist auch ideal zum Dünsten und Schmoren geeignet und dann als einfache Gemüsebeilage serviert. Die großen äußeren Blätter können ebenso wie bei anderen Kohlarten gefüllt und zu Kohlrouladen verarbeitet werden.

Lagerung

Die lockeren Wirsingköpfe sind nicht ganz so lange haltbar wie der feste Weiß- oder Rotkohl. Im Gemüsefach des Kühlschranks beträgt die Haltbarkeit ungefähr eine Woche.