Kaltes Süppchen vom Rhabarber

Kaltes Süppchen vom Rhabarber mit Ahornsirup-Ricotta-Croûtons

Vorbereiten 20 Min.
Garen 20 Min.
Gesamtzeit 40 Min.
Schwierigkeit leicht
Unser Frühlingsbote: süßsauer und frisch. Rhabarbar ist vielseitig zubereitbar, auch mal als Kaltes Süppchen mit Croûtons.

Zutaten

  • Zutaten für 4 Portionen:
  • 320 g Rhabarber
  • 0,4 Liter Rieslingsekt
  • 12 cl Läuterzucker [alternativ Zucker und Wasser (1:1) einige Minuten klar kochen]
  • Saft einer Zitrone
  • Frische Minze
  • 4 Esslöffel Ricotta
  • 2 Eigelb
  • 4 Teelöffel Ahornsirup
  • 4 Scheiben Toastbrot

Zubereitung

  1. Den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Mit dem Läuterzucker einige Minuten weich kochen.
  3. Dann den Rieslingsekt hinzugeben, pürieren und im Eisfach gut abkühlen.
  4. Für die Croûtons den Ricotta mit dem Eigelb und dem Ahornsirup verrühren und auf die getoastete Scheibe Toastbrot streichen.
  5. Diese diagonal halbieren und kurz im Backofen gratinieren.
  6. Die Kaltschale mit dem Zitronensaft abschmecken und in einem tiefen Teller anrichten.
  7. Die beiden Croûtons oben auf legen und mit der Minze garnieren.

Autor des Rezeptes

Jürgen Schleicher
Jürgen Schleicher
Casino im Pfalzmarkt
Küchenmeister
Seit über 26 Jahren verfügt Jürgen Schleicher über intensive Berufserfahrung in der Hotellerie und Gastronomie. Durch seine jahrelange Erfahrung in nationalen und internationalen Häusern verfügt er über das notwendige Koch-Know-how. Die Wertschätzung regionaler Qualitätsprodukte aus handwerklicher Produktion gehört für den Küchenmeister genauso dazu, wie das Entdecken traditioneller Lebensmittel und Rezepte. Als Gastgeber widmet er sich dem gesunden Genuss, der Esskultur und der Geselligkeit seiner Gäste.